- Anzeige - spot_img
spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
BlaulichtFlachdach eines Firmengebäudes eingestürzt - Bülowstraße weiträumig abgesperrt

Flachdach eines Firmengebäudes eingestürzt – Bülowstraße weiträumig abgesperrt

Einsturzursache noch unklar – Glücklicherweise soll es keine Verletzten geben

Solingen/ Am Samstagnachmittag wurde die Leitstelle der Feuerwehr gegen 16.55 Uhr von Anwohner der Bülowstraße über den Einsturz eines Gebäudedaches informiert. Da nicht bekannt war, ob sich noch Personen in dem Gebäude befanden, rückte die Feuerwehr mit einem Großaufgebot zur Einsatzstelle auf die Bülowstraße aus.

Foto: SN

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass ein Teil des Flachdaches, eines als Gewerbebetrieb genutzten Gebäudes, auf einer Fläche von ca. 150 m² bis 200 m² eingestürzt war. Glücklicherweise befanden sich keine Personen in dem Gebäude. Durch den Einsturz wurden nach Angaben eines Feuerwehrsprechers angrenzende Mauern des Gebäudes zum Nachbargrundstück und zu mehreren Garagen teilweise eingedrückt. Der Bereich wurde von der Feuerwehr unverzüglich gegen Betreten gesichert.

Foto: SN

Die Feuerwehr war mit zwei Wachen der Berufsfeuerwehr, einem Feuerwehrkran und Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr der Löscheinheit 5 (Böckerhof) vor Ort. Neben Führungskräften des Leitungs-Dienstes war auch der Hintergrund-Dienst der Feuerwehr zur Einsatzstelle alarmiert und die Abrollcontainer „Einsatzleitung“ und „Technische Hilfeleistung“. Das Technische Hilfswerk (THW) schickte einen Fachberater zur Einsatzstelle, der zusammen mit der Einsatzleitung der Feuerwehr das weitere Vorgehen vor Ort abklärte.

Foto: SN

Der Einsatz wird voraussichtlich noch bis in die späten Abendstunden andauern. Die verwaisten Feuerwehrwachen der Berufsfeuerwehr werden in dieser Zeit von den Kameraden der Löscheinheiten 3 (Mangenberg) und 6 (Gräfrath) besetzt. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation verbleiben die Löscheinheiten der Freiwilligen Feuerwehr an ihren Standorten und rücken von dort im Bedarfsfall zu weiteren Einsätzen aus.

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten