- Anzeige - spot_img
spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
BlaulichtUnfall unter Alkohol? - 35 Jähriger in Merscheid schwer verletzt

Unfall unter Alkohol? – 35 Jähriger in Merscheid schwer verletzt

Zeugen meldenten den Unfallfahrer bereits vor Fahrtantritt bei der Polizei

Solingen/ Am Sonntagnachmittag, 11. Juli, kam es gegen 16.08 Uhr auf der Merscheider Straße zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 35jährige Solinger mit seinem weißen Toyota die Merscheider Straße in Fahrtrichtung Ohligs. Vor der Einmündung Erholungsstraße stieß er aus ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug gegen einen Bordstein. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß danach gegen einen Mast der dortigen Lichtsignalanlage. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der PKW und prallte gegen eine Hauswand. Hier kam der PKW mit erheblichen Deformationen zum Stillstand.

Foto: Lars Schulz

Der Fahrer soll sich zunächst selbst aus dem PKW befreit haben. Er blieb aber einige Meter entfernt, offenkundig schwerverletzt, liegen. Nach Erstversorgung an der Einsatzstelle wurde der schwerverletzte Unfallfahrer in Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus transportiert.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten kam es zu Verbehinderungen. Die Merscheider Straße war in Höhe der Einsatzstelle bis 16.45 Uhr voll gesperrt.

Ein Zeuge alarmierte bereits vor dem Verkehrsunfall die Polizei

Die Polizei hat Ermittlungen hinsichtlich der Fahrtauglichkeit eingeleitet, da der Fahrer laut Zeugenaussagen vor dem Verkehrsunfall durch einen unsicheren Gang aufgefallen sein sollte. Ein weiterer Zeuge berichtete an der Einsatzstelle gegenüber unserer Redaktion, dass der Unfallfahrer erheblich nach Alkohol gerochen haben soll. Auch dies soll Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen sein.

Unmittelbar vor dem Unfallort wurde der Spiegel eines geparkten PKW beschädigt. Die Ermittlungen dauern an, ob auch dieser Schaden durch den Fahrer des weißen Toyota verursacht wurde.

Der entstandene Sachschaden soll sich auf ca. 10.000 bis 15.000 Euro belaufen.

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten