- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -
SolingenHäusliche Gewalt: Neue Broschüre informiert zu Schutz und Hilfe

Häusliche Gewalt: Neue Broschüre informiert zu Schutz und Hilfe

- Anzeige - spot_img

Solingen/ Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist leider ein immer aktuelles Thema. Laut einer UN-Statistik wird weltweit eine von drei Frauen Opfer von Gewalt. Auch in Deutschland erlebt jede vierte Frau einmal in ihrem Leben häusliche oder sexuelle Gewalt. Jedes Kind und jede Frau kann Opfer von Gewalt werden und zwar unabhängig von sozialer Herkunft, Bildung, Alter und Aussehen.

„Hilfe für Frauen mit Gewalterfahrung“ heißt die neue Broschüre der Gleichstellungsstelle in Zusammenarbeit mit dem Runden Tisch gegen häusliche Gewalt in Solingen.

Sie bietet Informationen für Frauen (und auch Männer), die von Gewalt betroffen sind und beinhaltet hilfreiche Kontakte und Anlaufstellen in Solingen.

Die Broschüren liegen in Rathäusern und an öffentlichen Stellen aus, können bei der Gleichstellungsstelle kostenlos bestellt werden und sind unter folgendem link online abrufbar: https://www.solingen.de/inhalt/gegen-gewalt-hilfe

Frauen und Mädchen können sich in Solingen an folgende Stellen wenden:

Frauenberatungsstelle – Telefon 0212 / 5 54 70

Fachberatungsstelle bei sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche – Telefon 0212 / 58 61 18

Frauenhaus Solingen – Telefon 0212 / 5 45 00

Hilfetelefon des Bundes – Telefon 0800  / 011 60 16 (Das Hilfetelefon ist rund um die Uhr erreichbar)

Die Beratung erfolgt dort in 17 Sprachen per Telefon, E-Mail oder auch per Chat. Ebenso werden auch Beratungen in Gebärdensprache und „leichter Sprache“ angeboten.

Auch Gewalt gegen Männer ist keine Seltenheit!

Männer erleben Gewalt. Erleiden Gewalt. In der Kindheit, auf der Straße, in Institutionen oder auch in der Partnerschaft. Deshalb gibt es das „Hilfetelefon Gewalt an Männern“ für Betroffene. Wer Gewalt in irgendeiner Form erfahren hat, kann sich an das Hilfetelefon wenden.

Telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 123 9900

Die Sprechzeiten dort sind wie folgt:

  • Montags bis Donnerstags von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr
  • Freitags von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr

oder per E-Mail unter beratung@maennerhilfetelefon.de

Das Hilfetelefon bietet ebenfalls die Möglichkeit für Angehörige oder Fachpersonal, sich über Hilfsmöglichkeiten für gewaltbetroffene Männer zu informieren.

Das bundesweite Männerberatungsnetz hilft bei der Suche nach Beratung und Unterstützung für Jungen, Männer und Väter. Es vereinfacht die Suche nach Hilfe und Angeboten, die sich speziell an Jungen, Männer und Väter richten. Hilfe bietet es bei Fragen von A bis Z: Arbeit, Armut, Bildung, Erziehung, Familie, Gesundheit, Gewalt, Haft & Gefängnis, Homosexualität, Krise, Partnerschaft, Pflege, Obdachlosigkeit, Sexualität, Trennung & Scheidung, Vaterschaft, Vereinbarkeit, Zufriedenheit.

(Textquelle: Stadt Solingen)

- Anzeige - spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten

- Anzeige -