- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -
Dies & DasStadt verlängert Förderprogramm für Lastenräder und Fahrrad-Lastenanhänger

Stadt verlängert Förderprogramm für Lastenräder und Fahrrad-Lastenanhänger

- Anzeige - spot_img

Jetzt noch schnell die letzten Mittel als Zuschuss für Ihr neues Lastenrad oder neuen Lastenanhänger sichern

Solingen/ (E-)Lastenräder erfreuen sich auch im Bergischen Land immer größerer Beliebtheit – und sind dabei auch noch äußerst praktisch, denn für kleinere Erledigungen wie Einkaufen oder die Kinder in den Kindergarten bringen braucht man nicht immer das Auto. Und schneller und klimafreundlicher ist es allermale.

Um deren Potential stärker zu nutzen, bietet die Stadt Solingen bereits seit 2023 mit Unterstützung des Landes NRW ein kommunales Förderprogramm für den Kauf von (E-) Lastenrädern und Fahrrad-Anhängern für Privatpersonen und Familien als finanziellen Anreiz an. Nun stehen noch Restmittel aus dem Fördertopf zur Verfügung, so dass die Stadt die Beantragungsfrist noch einmal bis zum 30. September verlängern kann. Bisher konnten durch das Kommunale Förderprogramm Mittel in Höhe von über 30.000 Euro ausgezahlt werden, die als Anreiz zur Anschaffung von 91 Fahrrad-Lastenanhängern und 22 (E-)Lastenfahrräder genutzt wurden.

Bei Anträgen, die in dieser Zeit eingereicht werden, beteiligt sich die Stadt Solingen einmalig:

  • mit 30 Prozent am Preis für ein (E-) Lastenrad – bis maximal 750 Euro und
  • mit 50 Prozent beim Kauf eines (E-)Fahrrad-Lasten- oder Kinderanhängers – bis maximal 250 Euro.

Die Beträge gelten jeweils pro Haushalt.

Genauere Informationen sind der entsprechenden Förderrichtlinie auf der Homepage der Stadt Solingen unter https://solingen.de/inhalt/foerderprogramm-lastenrad zu entnehmen.

Nicht förderfähig sind Lastenräder und Fahrradanhänger, die bereits vor einer Bewilligung erworben wurden.

Dieses Förderprogramm bietet die ideale Möglichkeit, sich aktiv an der Mobilitätswende und somit am Klimaschutz zu beteiligen. Sie kommen schneller ans Ziel und erhalten insbesondere im innerstädtischen Verkehr eine echte Alternative zum Auto. Dazu tun Sie auch direkt etwas Gutes für Ihre Gesundheit und Ihr Portemonnaie“, sagt Sven Heuermann vom Klimaschutzmanagement der Stadt Solingen. Es wurden bereits über 110 Förderanträge gestellt und bewilligt.

- Anzeige - spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten

- Anzeige -