- Anzeige - spot_img
spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
PolitikFörderprogramm Kommunaler Straßenbau: Solingen profitiert gleich zweimal!

Förderprogramm Kommunaler Straßenbau: Solingen profitiert gleich zweimal!

Solingen/ Im Rahmen des Förderprogramms Kommunaler Straßenbau gewährt das Land Zuschüsse für ein breites Spektrum unterschiedlicher Straßenbauvorhaben von Kreisen, Städten und Gemeinden. Diese reicht vom Neu- und Ausbau sowie der grundhaften Erneuerung verkehrswichtiger Straßen über Verkehrsleitsysteme, Bus-Sonderfahrstreifen, Maßnahmen der Tunnelsicherheit und Mitfahrerparkplätze. Das Gesamtzuwendungs-volumen des diesjährigen Förderprogramms beläuft sich auf 126,47 Mio. Euro und liegt damit etwas niedriger als im Vorjahr (131,79 Mio. Euro).

Solingen profitiert gleich zweimal in diesem Jahr. Für die Grundhafte Erneuerung der Mühlenstraße / Höhscheider Straße von Kamper Straße bis Uhlandstraße erhält die
Klingenstadt 1,09 Mio. Euro aus dem Fördertopf. Die Gesamtkosten belaufen sich hierbei auf 1,49 Mio. Euro. Die Grundhafte Erneuerung Nöhrenhauser Straße von Aufderhöher Straße bis Nöhrenhauser Straße 100 wird ebenfalls mit der stattlichen Summe von 0,86 Mio. Euro gefördert. Für die Gesamtkosten werden 1,18 Mio. Euro veranschlagt.

„Insgesamt ist es den nordrhein-westfälischen Kreisen, Städten und Gemeinden gelungen, die Planungen und Vorbereitungen für 121 Straßenbauvorhaben bis zu einer Programmaufnahme voranzutreiben. Dies ist in einer Zeit, in der vor allem auch auf kommunaler Ebene die Folgen einer Pandemie zu bewältigen sind, gewiss keine Selbstverständlichkeit“, so Fraktionsvorsitzender Daniel Flemm.

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten