- Anzeige - spot_img
spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
SolingenStadt Solingen als „Hauptstadt des Fairen Handels 2021“ nominiert

Stadt Solingen als „Hauptstadt des Fairen Handels 2021“ nominiert

Forum für Globale Verantwortung und Eine Welt leistet Beitrag

Solingen/ Im Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels 2021“ hat es die Stadt Solingen in das Finale der zehn besten Gewinnerkommunen geschafft. Das Forum für Globale Verantwortung mit seiner AG Fairer Handel ist eines der zwölf Projekte, mit denen sich die Stadt Solingen für den Wettbewerb beworben hat.

Die AG Fairer Handel plant langfristig einen Weltladen mit fair gehandelten Produkten in der Solinger Innenstadt zu errichten. Bereits beim Stadtfest „Leben braucht Vielfalt“ im Walder Stadtpark am 04. September hatte die AG, gemeinsam mit der Steuerungsgruppe Fairtrade Town Solingen, einen Verkaufsstand. Hier wurden verschiedene Lebensmittel, wie Kaffee des Vereines „JinSol e.V.“, der aus der Städtepartnerschaft Solingens mit Jinotega hervorgeht, und Non-Food-Produkte, wie Seife oder Kleidung, verkauft. Auch bei weiteren Stadtfesten, Wochenmärkten und Veranstaltungen plant die AG Fairer Handel zukünftig mit einem mobilen Verkauf vertreten sein. Neben dem Produktverkauf will die AG noch weitere Personen für das Thema Fairer Handel begeistern und Mitglieder gewinnen.

118 Städte, Gemeinde und Landkreise aus allen Bundesländern haben an dem Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels 2021“ teilgenommen. Die Preisverleihung findet 23.09.2021 in Neumarkt in der Oberpfalz statt.
Im Zentrum Frieden Solingen wird der Livestream übertragen und von Interessierten und Mitwirkenden verfolgt. Die Veranstaltung beginnt um 17:30 Uhr; um 18:00 Uhr startet die Übertragung, bei auch das Zentrum Frieden nach Neumarkt zugeschaltet wird.

Das Forum für Globale Verantwortung und Eine Welt

Das Forum für Globale Verantwortung und Eine Welt wurde 2021 gegründet und ist ein Zusammenschluss von rund 50 Engagierten aus dem Bergischen Land, die sich den Globalen Nachhaltigkeitszielen der UN (SDGs) verpflichtet fühlen. Ziel ist es, durch die Kooperation und den Austausch in lokalen und internationalen Netzwerken sowie zwischen Personen, Vereinen, Institutionen, Organisationen und Unternehmen, die im Sinne der SDGs aktiv sind, eine sozial-ökologische Wende hin zu faireren Lebens- und Entwicklungschancen zu fördern.

Um dieses Ziel zu erreichen, sind die Mitglieder zurzeit in fünf Arbeitsgruppen aktiv: Fairer Handel, Internationale Partnerschaften & Kooperationen, Kunst & Kultur, Große Transformation und Öffentlichkeitsarbeit & Events. Im Leitbild ist darüber hinaus festgeschrieben: „Die Zusammenarbeit mit Menschen aus anderen Teilen der Welt, die in Solingen und in der Region leben, wird intensiv und lebendig gestaltet und ist ein wichtiger Bestandteil des gegenseitigen Erfahrungsaustausches.“

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten