- Anzeige - spot_img
spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
SolingenJobbörse informiert Schülerinnen und Schüler zum Thema Ausbildung

Jobbörse informiert Schülerinnen und Schüler zum Thema Ausbildung

Forum Beruf zeigt große Palette an Lehrstellen und Branchen auf

Solingen/ Am Donnerstag, 30. September, und Freitag, 1. Oktober, können sich junge Menschen auf dem Außengelände des Autohauses Schönauen (Kottendorfer Straße. 2-6, 42697 Solingen, Eingang über die Bahnstraße) beim Forum Beruf Inspiration für ihre berufliche Zukunft holen. Geöffnet ist die Jobmesse mit dem Schwerpunkt Mobilität am Donnerstag von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am Freitag von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr.

Berufliche Orientierung erleben: Nach diesem Motto werden bereits angemeldete Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 Unternehmen und Betriebe kennenlernen, persönliche Gespräche führen und verschiedene Arbeitsbereiche ganz praktisch ausprobieren. Die Palette an Ausbildungsmöglichkeiten ist sehr groß. Das Thema Mobilität ist weit gefasst und in vielen Branchen zu finden: Von der Industrie über das Handwerk, Dienstleistungen und Verwaltung bis hin zur Pflege.

Über 25 Aussteller aus Solingen und der Region werden den Jugendlichen ihre Ausbildungsangebote an zwei Tagen präsentieren und erlebbar machen. Weitere Beratungsinstitutionen sind ebenfalls dabei, um Jugendliche gezielt zu informieren.

Maria Carroccio Ricchiuti von der Kommunalen Koordinierungsstelle „Kein Abschluss ohne Anschluss“ der Stadt Solingen betont: „Die aktuellen Entwicklungen fordern uns heraus, neue Wege zu gehen. Nachdem wir im vergangenen Schuljahr ein digitales Format für das Forum Beruf umgesetzt haben, möchten wir jetzt sowohl den Jugendlichen als auch den Unternehmen die Möglichkeit geben, sich persönlich zu begegnen und ins Gespräch zu kommen.“ Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 werden gezielt eingeladen und die Schulen in die Vorbereitung involviert.

„Der Besuch der Ausbildungsbörse ist am 1. Oktober von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr auch älteren ausbildungsorientierten Jugendlichen und interessierten Eltern möglich“, fügt Ilona Ginsberg, Mitarbeiterin der Kommunalen Koordinierung, hinzu.

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten