- Anzeige - spot_img
spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
Sport & FreizeitBHC: Föste in neuem Amt, Pokal-Ausblick und Nationalteam-Einladungen

BHC: Föste in neuem Amt, Pokal-Ausblick und Nationalteam-Einladungen

Bergisches Land/ Beim 33. Bundestag des Deutschen Handball-Bundes (DHB) im Düsseldorfer PSD Bank Dome wurde ein neuer Vizepräsident gewählt. Als Nachfolger von Bob Hanning, der wie geplant abgetreten ist, fiel das Votum auf Jörg Föste, den Geschäftsführer des Bergischen HC.

Sportlich überschlagen sich die Ereignisse bei den Löwen ebenfalls. Am Dienstag, 19.30 Uhr, steht die zweite Runde des DHB-Pokals bei der SG Altjührden auf dem Programm; ab dem 10. Oktober sind drei BHC-Spieler zum Lehrgang der deutschen Nationalmannschaft eingeladen.

„Ich wurde gefragt und habe sehr, sehr gerne ja gesagt“, äußert sich Jörg Föste zur Kandidatur. Der Solinger Unternehmer wurde von den Ligaverbänden der Männer (HBL) und Frauen (HBF) als neuer Vizepräsident vorgeschlagen und wurde mit großer Mehrheit gewählt. Der 60-Jährige erhielt 94 Ja-Stimmen bei zwölf mal Nein und vier Enthaltungen. Er ist damit zweiter Mann im DHB hinter Andreas Michelmann, der mit ähnlichen Mehrheitsverhältnissen im Amt bestätigt wurde.

„Ich freue mich sehr auf diese anspruchsvolle Aufgabe und werde meine Kraft dafür einsetzen, dem deutschen ‚Jahrzehnt des Handballs‘ zu einem guten Start zu verhelfen – als Teil eines funktionierenden Gremium-Teams“, sagte der BHC-Geschäftsführer nach der Wahl. Im „Jahrzehnt des Handballs“ möchte der DHB den Stellenwert seiner Sportart weiter erhöhen. Die Euphorie ist mit den bereits feststehenden Zuschlägen für die Männer-EM 2024 und -WM 2027 sowie der Frauen-WM 2025 sehr groß.

Derweil bereitet Trainer Sebastian Hinze seine Mannschaft auf die anstehende Aufgabe im DHBPokal vor. Die Löwen sind am Dienstagabend (19.30 Uhr) bei der SG Altjührden in Varel (Manfred-Schmidt-Sporthalle) zu Gast. Der Oberligist aus dem Friesland ist als Finalist des Amateurpokals, den die Mannschaft gegen die SG Langenfeld verloren hat, für die zweite Runde qualifiziert. Als Viertligist genießt die Truppe Heimrecht, ist aber natürlich krasser Außenseiter im Duell gegen den Bergischen HC, das live auf Sportdeutschland.tv übertragen wird.

„Wir werden dort unseren Job machen“, betont Trainer Hinze. „Wir machen eine normale Videovorbereitung, machen dann eine Tagestour dorthin und wollen 60 Minuten das auf die Platte bringen, was wir auch in einem Bundesligaspiel auf die Platte bringen wollen.“ Der Coach erwartet eine konzentrierte Vorstellung und weiß: „Wir haben eine ganz, ganz große Chance, eine Runde weiterzukommen.“ Sollte dies gelingen, ziehen die Löwen ins Achtelfinale ein, das am Wochenende des 14. und 15. Dezembers ausgetragen wird.
Bevor es soweit ist, sind drei BHC-Spieler noch in Diensten der Nationalmannschaft im Einsatz. Bundestrainer Alfred Gislason lädt vom 10. bis 12. Oktober zu einem Lehrgang nach Hennef ein. Fokus wird dort auch das Training in Kleingruppen haben. Neben einigen etablierten Kräften entschied sich der Trainer für die Nominierung von zahlreichen Spielern, die über hohes Potenzial und große Perspektive verfügen. Vom BHC wird David Schmidt, Alexander Weck und Tom Bergner die Ehre zuteil. Ein Testspiel steht im Rahmen des Lehrgangs nichts auf dem Programm.

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten