- Anzeige - spot_img
spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
Kunst & KulturStadtbibliothek: "Von der Kunst des Krankseinkönnens" und den "Solger Wuorteln"

Stadtbibliothek: „Von der Kunst des Krankseinkönnens“ und den „Solger Wuorteln“

Gedankenaustausch im Philosophie-Café und Lesung in Mundart

Solingen/ Die Stadtbibliothek auf der Mummstraße in der Innenstadt lädt Interessierte zu zwei Veranstaltungen ein:

„Von der Kunst des Krankseinkönnens“
Samstag, 6. November 2021, 15.00 bis 17.00 Uhr (Einlass: 14.30 Uhr)

Das Philosophie-Café mit Dr. Uta D. Rose bietet Zeit und Raum, um Gedanken und Ansichten über das Thema „Von der Kunst des Krankseinkönnens“ auszutauschen.
Krankheit wird in der leistungsorientierten Gesellschaft tabuisiert. Doch Krankseit trifft jeden – mal akut, mal periodisch oder chronisch. Kranksein gilt als Einschränkung, als unsichtbarer Feind, als Verschlechterung des Lebensvollzugs.

Welche Sichtweisen auf Krankheit gibt es? Welche Strategien der Krankheitsbewältigung werden eingeschlagen? Wie kann ein angemessener Umgang mit Krankheit aussehen?

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Entweder telefonisch unter 0212 / 290 – 3210 oder per Mail an stadtbibliothek@solingen.de.

Dr. phil. Uta D. Rose, geboren in Düsseldorf, studierte Philosophie, Pädagogik und Politikwissenschaft an der Bergischen Universität Wuppertal. Seit dem Jahre 2000 leitet sie das Philosophie-Café in der Stadtbibliothek, hält Vorträge im akademischen und außerakademischen Bereich, führt eine philosophische Praxis und philosophiert mit Kindern.

„Solger Wuorteln“ – Eine Lesung in Mundart
Freitag, 05.11.2019, 17.00 Uhr

Mundart ist mehr als eine Sprache. Mundart ist eine pulsierende Lebensart, so auch unser Solinger Platt. Auch wenn wir uns gerne über Grenzen hinaus, globaleltweit orientieren, so können wir doch unsere Wurzeln nie verleugnen. Diese Wurzeln sind ein unsichtbares Band, welches uns mit der Heimat verbinden. Wobei Solinger Wurzeln stark, zäh und nicht leicht zu bändigen sind.

Humorvoll, ironisch-lustig, tiefsinnig und derb erläutern die Akteure der Mundartlesung rund um die Solinger Autoren Heidi Theunissen und Andreas Erdmann, warum diese Wurzeln nicht zu verleugnen sind.

Der Eintritt kostet 5,- €. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen: Telefon 0212 / 290 – 3222 oder unter https://www.stadtbibliothek.solingen.de

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten