- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
SolingenNikolaus des Kiwanis-Clubs in Solingen überrascht Kinder in der Unterkunft für geflüchtete...

Nikolaus des Kiwanis-Clubs in Solingen überrascht Kinder in der Unterkunft für geflüchtete Familien

Solingen/ Am Samstag überraschten die Mitglieder des Solinger Kiwanisclubs die Kinder, die in diesen Tagen in der Unterkunft für geflüchtete Familien an der Zietenstraße wohnen. In diesem Jahr standen die Kinder aus 12 Familien auf der Liste des Nikolaus, sie kommen aus dem Irak, Syrien, Ägypten, Nigeria, Sudan, Armenien, Iran und Afghanistan. Insgesamt wurden Geschenke für 24 Kinder von sechs Monaten bis 17 Jahre eingepackt. Schon lange vorher hatten sich die Kiwanier über die persönlichen Wünsche der einzelnen Kinder informiert, um möglichst die richtigen Geschenke mitbringen zu können. Das scheint gelungen zu sein, denn ein Junge wollte sein Paket unbedingt an Ort und Stelle auspacken. Das rote Modellauto bestätigte er mit lauter Zustimmung.

Die Weihnachtsaktion 2021, die eine lange Tradition aufweist, stand in diesem Jahr natürlich unter besonderen Vorzeichen, was durch die Pandemie bedingt wurde. So musste die Veranstaltung kurzerhand ins Freie verlegt werden, die Familien wurden mit ihren Kindern danach von der Hausleitung einzeln aufgerufen. Auch der Kiwanischor mit Peter Enke am Akkordeon musste in diesem Jahr zu Hause bleiben, wird sich aber schon bald auf das nächste Jahr stimmlich vorbereiten.

Und der Nikolaus Thomas Müller-Kirschbaum, der mit Annabelle Schlederer einen fleißigen Wichtel an seiner Seite hatte, nahm sich viel Zeit für jedes einzelne Kind. Die Kinder bedankten sich mit ihrem Strahlen auf ganz besondere Weise, ein lichter Moment in schwierigen Zeiten.

KIWANIS INTERNATIONAL ist eine der drei größten und ältesten Serviceclub-Organisationen der Welt. Kinder sind die Zukunft unserer Erde, darum unterstützt KIWANIS unseren Nachwuchs vom Kleinkind bis zum Studierenden in aller Welt dort, wo Staat oder Wohlfahrtsverbände nicht, nur schwerfällig oder nicht ausreichend helfen können. Im KIWANIS Club Solingen engagieren sich seit der Gründung im Jahre 2000 rund 40 Männer und Frauen zielgerichtet für soziale Projekte, die Kindern in Solingen helfen, starke und selbstbewusste Persönlichkeiten zu werden – der Schwerpunkt liegt hier auf dem Thema Sozialkompetenz und Gewaltprävention.

Um diese Arbeit auch zukünftig zu finanzieren starten am kommenden Samstag, 11. Dezember, die Kiwanier erstmalig ihren Weihnachtsbaumverkauf zu Gunsten sozialer Kinderprojekte in Solingen. Von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr warten die schönsten Weihnachtsbäume auf dem Parkplatz Weyerstraße 227 darauf von den Solinger Bürgerinnen und Bürgern abgeholt zu werden. Und weil so ein Baumkauf auch sehr anstrengend sein kann, stehen die Kiwanier mit Glühwein, Punsch und Currywürsten bereit, um die Kunden wieder auf die Beine zu bringen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten