- Anzeige - spot_img
spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
BlaulichtPolizei im Bergischen Land erhält Taser für den Streifendienst

Polizei im Bergischen Land erhält Taser für den Streifendienst

Bergisches Land/ Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt mit Elektrodistanzimpulsgeräten, sog. „Tasern“, in den fünf größten Polizeipräsidien in Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen und Köln im vergangenen Jahr werden jetzt elf weitere Kreispolizeibehörden dauerhaft mit diesen Einsatzmitteln ausgestattet. Dazu zählt auch das Polizeipräsidium Wuppertal mit seinen Inspektionen in Remscheid und Solingen.

Die Auswahl der Kreispolizeibehörden erfolgte auf Basis der Einsatzbelastung, der Fälle von Gewalt gegen Polizeivollzugsbeamtinnen und – beamte und geografischer Aspekte.

Foto: IM NRW / Jochen Tack

NRW-Inneminister Herbert Reul begrüßt Einführung der Taser als Mittel der Deeskalation

„Die Taser sind ein enormer Mehrwert für die Polizei. In den allermeisten Fällen reicht die reine Androhung, das Gerät einzusetzen. Das schützt nicht nur die Polizistinnen und Polizisten, sondern ist häufig auch das mildere Mittel. Ich bin daher sehr froh über den Mehrheitsbeschluss des Landtages. Damit können wir dieses Mittel der Deeskalation nun elf weiteren Polizeibehörden an die Hand geben. Dank der zusätzlichen Haushaltsgelder können wir eine Investition stemmen, die der Sicherheit im Land umgehend zugutekommen wird“ so NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) in einer Presseerklärung.

Die Bestellung und Auslieferung der 700 neuen Taser soll noch im ersten Quartal des Jahres erfolgen.

- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten