- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
Bergisches LandAm 10. Februar ist "Tag der Kinderhospizarbeit"

Am 10. Februar ist „Tag der Kinderhospizarbeit“

Das Bergische Kinder- und Jugendhospiz Burgholz gestaltet Infopfad auf der Sambatrasse

Bergisches Land/ Jedes Jahr am 10. Februar findet der „Tag der Kinderhospizarbeit“ statt. An diesem Tag wird besonders auf Familien aufmerksam gemacht, die Kinder mit lebenzeitverkürzenden Erkrankungen haben.

Ein erkranktes Kind in ihrer Mitte zu haben ist für die ganze Familie eine besondere Herausforderung. Die Pandemie und die damit einhergehende soziale Isolation bringt die Familien zusätzlich an ihre Grenzen. Solidarität für diese Familien und die Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, den Familien beizustehen, sollen auch in diesem Jahr am 10. Februar im Mittelpunkt stehen.

Logo: Kinder- und Jugendhospiz Burgholz

Bundesweit halten betroffene Familien, Initiativen, ambulante und stationäre Kinderhospize das „grüne Bändchen“ hoch, als Zeichen ihrer wichtigen Anteilnahme. Überall wird mit unterschiedlichen Aktionen auf das Thema aufmerksam gemacht, informiert, auch um zu enttabuisieren. Das Bergische Kinder- und Jugendhospiz Burgholz und der ambulante Kinderhospizdienst der Caritas e.V. sind wieder dabei und zeigen sich gemeinsam solidarisch.

Mit dem „Pfad“ der Kinderhospizarbeit bieten die stationäre Einrichtung und der ambulante Dienst Spazierenden und Interessierten auf der Sambatrasse einen Info-Pfad an. Vom 10. – 13. Februar hängen grüne Plakate in den Bäumen und erklären die unterschiedlichen Aufgaben der Kinderhospizarbeit. Sogar kleine Mitmachaktionen werden den Flanierenden geboten. Sowohl das Kinderhospiz als auch der Kinderhospizdienst der Caritas werden von vielen tollen Ehrenamtlichen unterstützt. Die Helferinnen und Helfer werden während der Aktionen auch auf der Sambatrasse zu sehen sein und stehen als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für offene Fragen rund um dieses wichtige Thema zur Verfügung. Sie verteilen zudem die grünen Bänder an Interessierte, damit diese an der Tasche, dem Revers, am Auto oder am Kinderwagen als wertvolles Zeichen der Solidarität und Anteilnahme für die Kinderhospizarbeit öffentlich gezeigt werden können.

Auch über den Tag hinaus bietet das Bergische Kinder- und Jugendhospiz Burgholz verschiedene Möglichkeiten sich über das Haus und das Thema Kinderhospizarbeit zu informieren. Im Podcast „Schluß mit Lustig“ werden die unterschiedlichsten Fragen geklärt und aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Den Podcast gibt es auf der Internetseite des Kinderhospizes https://www.kinderhospiz-burgholz.de, YouTube oder fast allen bekannten Streaming Diensten zu hören.

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten