- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
Politik125 Jahre Müngstener Brücke: Symbol gewordene bergische Kooperation

125 Jahre Müngstener Brücke: Symbol gewordene bergische Kooperation

Presseerklärung des CDU-Kreisverbands Solingen anlässlich des 125. Jubiläums der
Fertigstellung der Müngstener Brücke

Solingen/ „Wir begehen in diesen Tagen das 125. Jubiläum der Fertigstellung der Müngstener Brücke. Sie ist Zeitzeugin der Geschichte unserer Region und lebendiges Symbol von Kooperation, Innovationsgeist und Wirtschaftskraft zugleich.“, erklärt der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagskandidat Sebastian Haug. „Leider erleben wir dieses Jubiläum in einer Zeit, in der mitten in Europa tiefe Gräben zwischen den Völkern aufgerissen werden statt Brücken zu bauen“, bedauert Haug.


„Wir sind stolz auf die Müngstener Brücke als Wahrzeichen unserer Stadt. Wahrscheinlich erinnern sich die meisten Solingerinnen und Solinger an ihre erste Überfahrt mit dem Zug. Der herrliche Blick über das Tal der Wupper vermittelt immer ein Gefühl von Heimat. Neben diesem nostalgischen Wert hat die Brücke aber auch seit dem späten 19. Jahrhundert enorme wirtschaftliche Bedeutung für Solingen und Remscheid sowie für die ganze Region. Deshalb bleibt es wichtig, dass die Brücke als Verkehrsweg erhalten bleibt. Dass der regionale Nahverkehr ohne sie nur bedeutend schlechter funktioniert, das wissen die Solinger Pendler nicht erst seit den monatelangen Sperrungen in den Jahren 2012-2015 “, erinnert Haug.


„Es ist gut, dass die Brücke und ihre Umgebung sich immer wieder neu erfinden. Wir begrüßen ausdrücklich die Bemühungen der Stadt Solingen, die Brücke gemeinsam mit ähnlichen Großbogenbrücken in Europa als UNESCO-Weltkulturerbe anerkennen zu lassen. Dies würde die Bedeutung der Brücke als Tourismusfaktor für unsere Stadt noch einmal deutlich stärken. Auch die Attraktivierung des Brückenparks oder die neuerliche Eröffnung des Klettersteigs an der Brücke sind wichtige Elemente zur Förderung unserer Region als Naherholungsbiet. Auf diese Art gilt es, die Umgebung der Brücke weiter zu stärken“, so Haug abschließend.

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten