- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
Dies & DasBurg: Stadtteilbüro ist nach Hochwasser wieder geöffnet

Burg: Stadtteilbüro ist nach Hochwasser wieder geöffnet

Nach der Flut wurden die Räume saniert

Solingen/ Das Stadtteilbüro Burg ist wieder geöffnet. Die Räumlichkeiten an der Eschbachstraße 17 waren durch das Hochwasser am 14. Juli 2021 stark beschädigt worden, jetzt ist die Sanierung abgeschlossen. Nachdem sie in den vergangenen Monaten mobil im Stadtteil unterwegs war, bietet Stadtteilmanagerin Bettina Gringel nun wieder eine offene Sprechstunde im Stadtteilbüro an, immer donnerstags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Zusätzlich können individuelle Gesprächstermine vereinbart werden.

Gringel bietet Information und Unterstützung zu vielen Themen, die Burg beschäftigen, unter anderem zum geplanten Umbau der Wupperinsel. Ein wichtiges Ziel ihrer Arbeit sei aber auch, mit den Anwohnenden Ideen und Projekte umzusetzen, die das Stadtteilleben bereichern. Sie verweist etwa auf den Verfügungsfonds: „Zur Finanzierung von Projekten der Bürgerschaft und Aktiven in Burg steht mit dem Fonds jährlich ein Budget von 7.500 Euro zur Verfügung. Damit können kleinere Ideen finanziert werden, die die Gemeinschaft und Nachbarschaften stärken, ein positives Image von Burg fördern oder den Tourismus und Handel in Burg unterstützen.“ Erste Projektideen gibt es bereits. So hatte der Stadtteilbeirat Ende März beschlossen, ein Nähcafé der Fluthilfe zu fördern, außerdem einen Kneipp-Pfad/Barfußpfad an der zukünftigen Naturschule in Oberburg. Unter dem Motto „Herzlich willkommen in Burg“ wird zudem gemeinsam mit Gastronom:innen und Händler:innen ein Aktionstag am Sonntag, 15. Mai, geplant. Er soll auf die Wiedereröffnung der vom Hochwasser betroffenen Betriebe in Unterburg und zugleich auf das gesamte touristische und gastronomische Angebot in Burg aufmerksam machen.

Auch die Fluthilfe-Koordinatorin Stephanie Kalter des Caritasverbandes Wuppertal / Solingen nutzt ab sofort das Stadtteilbüro. Sie bietet dort nach Terminabsprache Beratungsgespräche an. Auch weitere Veranstaltungen sollen dort stattfinden, unter anderem ein erster Feel-good-Abend am Mittwoch, 27. April, 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

Weitere Informationen hier:

Stadtteilmanagement Burg
Bettina Gringel
Fon: 0152 02171486
E-Mail: info@stadtteilmanagement-burg.de
www.stadtteilmanagement-burg.de

Fluthilfe Caritas
Stephanie Kalter
Fon: 0151 40700802
E-Mail: fluthilfe@caritas-wsg.de
www.caritaswsg.de

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten