- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
WirtschaftFORUM BERUF informiert über aktuelle Ausbildungsmöglichkeiten

FORUM BERUF informiert über aktuelle Ausbildungsmöglichkeiten

Jobbörse zeigt auf dem Gelände des Städtischen Klinikums Solingen eine große Palette an Lehrstellen und Branchen auf

Solingen/ Das Format FORUM BERUF, organisiert von der Kommunalen Koordinierung von „Kein Abschluss ohne Anschluss“, geht in die nächste Runde. Am Donnerstag, 12. Mai 2022, können sich junge Menschen von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr auf dem Außenparkplatz vor dem Städtischen Klinikum (Gotenstrasse, 42653 Solingen) beim FORUM BERUF Inspiration für ihre berufliche Zukunft holen. Kooperationspartner ist dieses Jahr das Städtische Klinikum Solingen.

Gerade durch die Corona-Pandemie ist deutlich geworden, wie relevant Berufe sowohl im Gesundheitssystem als auch im sozialen Bereich für die Gesellschaft sind – nicht nur in medizinischer Hinsicht. Deshalb liegt in diesem Jahr der Schwerpunkt auf den Bereichen Gesundheit und Soziales, um die Vielfalt an interessanten und zukunftsfähigen Berufen praxisnah zu zeigen.

Die persönlichen Kontakte spielen gerade in diesem Bereich eine wichtige Rolle und diese Ausbildungsbörse bietet den Jugendlichen und den Unternehmen die Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen. Die Auszubildenden der teilnehmenden Unternehmen stellen aus einer breiten Palette ihre Ausbildungsberufe vor und ermöglichen durch praktische Arbeitsproben, virtuelle Einblicke und informative Gespräche die beruflichen Tätigkeiten aktiv zu erleben. Schulische Ausbildungsangebote werden ebenfalls präsentiert.

Maria Carroccio Ricchiuti von der Kommunalen Koordinierungsstelle „Kein Abschluss ohne Anschluss“ der Stadt Solingen betont: „Das Ausbildungsangebot ist so gut wie lange nicht mehr. Die Unternehmen freuen sich auf interessierte Schülerinnen und Schüler. Die Jugendlichen haben die Chance, bei Forum Beruf den passenden Ausbildungsberuf praktisch kennen zu lernen und mit den Auszubildenden und den Verantwortlichen der Betriebe in Kontakt zu treten – auch in Bezug auf ein mögliches Praktikum.“

Zusätzlich zum Thema Gesundheit und Soziales ist die Palette an Ausbildungsmöglichkeiten sehr groß. Von der Industrie über das Handwerk, Dienstleistungen und Verwaltung bis hin zum Handel. Um die 40 Aussteller:innen aus Solingen und der Region werden den Jugendlichen ihre Ausbildungsangebote erlebbar machen. Weitere Beratungsinstitutionen sind ebenfalls dabei, um Jugendliche gezielt zu informieren und unterstützen.

Das bietet FORUM BERUF 2022:

• Aktuelle Ausbildungsangebote regionaler Unternehmen – konkret und zum Anfassen

• Informationen zu ausgewählten schulischen Ausbildungen – live und aus erster Hand

• Direkter Kontakt zwischen Jugendlichen mit Verantwortlichen und Auszubildenden

• Ergänzende Ausbildungs- und Unterstützungsangebote

Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 werden gezielt eingeladen und die Schulen in die Vorbereitung involviert.

„Der Besuch der Ausbildungsbörse ist auch älteren ausbildungsorientierten Jugendlichen und interessierten Eltern möglich“, fügt Ilona Ginsberg, Mitarbeiterin der Kommunalen Koordinierung, hinzu.

Um 11.00 Uhr wird der Leiter der Abteilung II für „Arbeit und Qualifizierung“, Ministerialdirigent Stefan Kulozik als Vertreter des Landesministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales, ein Grußwort sprechen und anschließend einen Rundgang zu den Messeständen machen. Auch Tim Kurzbach als Oberbürgermeister der Stadt Solingen und Dipl.-Kfm. Dr. Martin Eversmeyer als Vorsitzender der Geschäftsführung des SKS werden ein Grußwort sprechen.

Weitere Informationen unter https://www.solingen.de/de/inhalt/forum-beruf/

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten