- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
PolitikSPD: Rekordsumme für den Ferien(s)pass

SPD: Rekordsumme für den Ferien(s)pass

Fraktionsvorsitzende Iris Preuß-Buchholz übergibt zur Eröffnung 1.650 Euro

Solingen/ Mit einem Spendenrekord über 1.650 Euro, gesammelt bei ihren Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern, kann die Solinger SPD in diesem Jahr das Ferien(s)pass-Team unterstützen. Die Aktion ist aus einer Initiative der Ratsfraktion erwachsen.

Seit vielen Jahren unterstützen die Ratsmitglieder der SPD den Ferien(s)pass mit einer Spende aus der privat geführten „Freud-und-Leid-Kasse“, in die alle freiwillig einzahlen. Doch in diesem Jahr war allen klar, dass die wachsenden Herausforderungen in der Kinder- und Jugendförderung auch neue Antworten brauchen. „Gerade nach der Pandemie werden viele Kinder Angebote wie den Ferien(s)pass dringender brauchen denn je“, sagt Iris Preuß-Buchholz, Fraktionsvorsitzende und Vorsitzende des Solinger Jugendhilfeausschusses. „Das gilt natürlich erst recht für die vielen Kinder und Jugendlichen, die mitten aus dem Krieg in der Ukraine zu uns gekommen sind.“

Also startete die Ratsfraktion zusätzlich zur üblichen Summe aus der privaten Kasse der Ratsmitglieder kurzfristig eine Sammlung unter allen sozialdemokratischen Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern. Die beiden Landtagsabgeordneten Marina Dobbert und Josef Neumann waren ebenso sofort dabei wie Ingo Schäfer, Mitglied des Bundestags. Auch Geschäftsführung und Parteispitze reihten sich ein, dazu Ausschussmitglieder sowie weitere Gremienvertreter.

Am Ende konnte Iris Preuß-Buchholz bei der Eröffnung der diesjährigen Ferien(s)pass-Aktion auf dem Gelände der katholischen KiTa an der Sandstraße einen symbolischen Scheck über 1.650 Euro überreichen. „Die Eröffnung der Ferienspaß-Aktion bedeutet in diesem Jahr sicherlich mehr als in vielen Jahren zuvor – ich kenne jedenfalls keinen, der sich nicht endlich wieder auf mehr Spaß miteinander freut.“ Und sie macht auf das riesige Engagement der vielen Helferinnen und Helfer aufmerksam: „Dafür sagen wir ganz herzlich: Danke! Ohne Euch gäbe es den Ferienspaß nicht.“

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten