- Anzeige - spot_img
spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
Solingen50 Jahre Wasserwerk Baumberg - Versorgungssicherheit für Hilden und Solingen

50 Jahre Wasserwerk Baumberg – Versorgungssicherheit für Hilden und Solingen

Hilden/ Vor 50 Jahren wurde die Wasserwerk Baumberg GmbH von den Stadtwerken Solingen und Hilden gemeinsam ins Handelsregister eingetragen. Versorgungssicherheit der beiden Städte ist heute wie damals die Grundlage und das Ziel der Kooperation. Parallel liefen die Planungen für den Bau der Anlage bereits. Es sollte aber noch fünf weitere Jahre dauern, bis alles fertig war und 1976 erstmals Trinkwasser aus dem neuen Wasserwerk Baumberg geliefert wurde.

Während den Hildenern das Wasserwerk im südlichen Ortsteil Karnap ein fester Begriff ist, kennen viele Solinger das Wasserwerk und die dahinterstehende Kooperation mit den Stadtwerken Hilden nicht. Doch das leistungsstarke Wasserwerk versorgt bei Bedarf auch Teile von Solingen mit. Jährlich zwischen 4 und 4,5 Millionen Kubikmeter Trinkwasser fließen nach Hilden, Langenfeld und eben auch nach Solingen. Vor allem langanhaltende Dürreperioden wie in den vergangenen Sommern reduzieren den Wasserstand der Sengbachtalsperre und so besteht die Gefahr, dass es zu Engpässen bei den Wassereinspeisungen ins Solinger Versorgungsnetz kommen kann. „Dann wird das Wasserwerk Baumberg einspringen“, beruhigt Andreas Schwarberg, Geschäftsführer der Stadtwerke Solingen, „Das hat in der Vergangenheit einwandfrei funktioniert und so können wir die Versorgungssicherheit mit ausreichend Trinkwasser immer gewährleisten.“ Das Hildener Wasserwerk fördert Grundwasser und Uferfiltrat aus zwei großen Brunnenanlagen. „Die extrem trockenen Sommer haben wir kaum gespürt“, bestätigt Hans-Ullrich Schneider, Geschäftsführer der Stadtwerke Hilden, „Wir haben ausreichend Fördervolumen.“

Immer bereit für den Fall der Fälle

Die Leitungen vom Wasserwerk Baumberg nach Solingen sind immer gefüllt: Eine kleine Hygienemenge wird dauerhaft nach Solingen eingespeist, damit Leitungen und Wasser keimfrei bleiben. Die Trinkwasser aus Solingen und Hilden sind beide von hervorragender Qualität wie die Wasseranalysen über Jahre zeigen. Sie unterscheiden sich wegen der unterschiedlichen Herkunft des Rohwassers leicht in der Wasserhärte und einigen Analysewerten.

Unter dem Dach der Stadtwerke-Kooperation wurde nach der Gründung 1971 kräftig in die Versorgungssicherheit investiert. Das 1976 gebaute Wasserwerk versorgte ausschließlich Hilden. Es zeigte sich jedoch langfristig als zu groß dimensioniert, denn die Einwohner-Entwicklung trat nicht wie prognostiziert ein. Stattdessen ging der Wasserverbrauch pro Kopf zurück. Die Stadtwerke-Kooperation entschied sich 2009 für den Abriss des alten Wasserwerks Baumberg und für die umfassende Sanierung des nebenstehenden alten Wasserwerks Hilden-Karnap, das heute als Wasserwerk Baumberg bekannt ist. An der Wasserwerk Baumberg GmbH halten die Stadtwerke Hilden und Solingen jeweils 50 Prozent.

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten