- Anzeige - spot_img
spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
PolitikSPD: „Was tun für Gräfrath?!“

SPD: „Was tun für Gräfrath?!“

Gräfrather SPD-Ortsverein verteilt Ostergrüße und Faltblatt zum Thema „Bezahlbares Wohnen“

Solingen/ Unter dem Motto „Was tun für Gräfrath!?“ hat der SPD-Ortsverein Gräfrath ein Faltblatt herausgegeben, in dem er sich mit der Herausforderung beschäftigt, wie Wohnen in einer Stadt, die seit einigen Jahren wieder wächst, für alle Bevölkerungsschichten bezahlbar bleiben kann.

„Seit vielen Jahren fallen weitaus mehr Wohnungen aus der Sozialbindung heraus, als neue geförderte Wohnungen entstehen. Wir dürfen dieser Entwicklung nicht tatenlos zuschauen!“, so der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Gräfrath und Solinger Stadtverordnete Hartmut Ober.

Im Rahmen einer wohnungspolitischen Kampagne hat sich die Gräfrather SPD mit der Frage beschäftigt, wie Wohnraum für alle Einkommensschichten in Gräfrath bezahlbar bleiben kann. Herausgekommen ist ein Faltblatt, welches über die Ostertage gemeinsam mit einem Ostergruß an die Haushalte in Gräfrath verteilt werden wird.

„Wir hätten uns gewünscht, über das Thema „Bezahlbares Wohnen“ mit den Gräfratherinnen und Gräfrathern bei unseren traditionellen Oster-Infoständen ins Gespräch zu kommen, doch leider ist hieran durch Corona nicht zu denken.“, so Ober. „Wir laden alle Interessierten ein, mit uns zum Thema Wohnen in den Dialog zu treten.“

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten