- Anzeige - spot_img
spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
BlaulichtOhligs: Feuer auf dem Außengelände eines Autohauses - 12 Pkw ausgebrannt

Ohligs: Feuer auf dem Außengelände eines Autohauses – 12 Pkw ausgebrannt

Solingen/ Am Freitagabend, 7. Mai, wurde die Feuerwehr gegen 22.50 Uhr zu einem Autohaus auf die Kottendorfer Straße in Ohligs alarmiert. Zeugen berichteten von brennenden Fahrzeugen und Explosionen auf dem dortigen Gelände.

Bei Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte standen im vorderen Bereich des Außengeländes bereits fünf Pkw in Vollbrand. Die Einsatzkräfte mussten sich zunächst gewaltsam Zutritt zu dem stark gesicherten Außengelände verschaffen. Parallel dazu begann sofort der Aufbau eines umfangreichen Löschangriffs. Im gleichen Augenblick stellen die Einsatzkräfte einen weiteren und erheblich größeren Brandort unmittelbar an dem Werkstattgebäude des Autohauses fest. Dort standen insgesamt sieben Fahrzeuge in Vollbrand. Nach Aussage von Feuerwehr-Pressesprecher Thorsten Dunkel erfolgte umgehend eine Erhöhung der Alarmstufe auf „Feuer II“, sodass weitere Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und mehrere Löscheinheiten der Freiwilligen Feuerwehr zum Brandort nachalarmiert wurden.

Foto: © Lars Schulz

Ein an der Werkstatt in unmittelbarer Nähe der brennenden Fahrzeuge stehender Gastank konnte noch rechtzeitig von den Einsatzkräften durch eine Riegelstellung geschützt werden. Ebenfalls wurde durch das schnelle und beherzte Eingreifen der Feuerwehr Solingen ein Übergreifen des Feuers in die Werkstatt hinein verhindert.

Insgesamt wurden zur Brandbekämpfung vier Trupps unter Atemschutz mit insgesamt sechs C-Rohre sowie eine Drehleiter auf dem Gelände eingesetzt.

Es entstand nach ersten Schätzungen ein erheblicher Sachschaden an den zum Großteil komplett ausgebrannten Fahrzeugen. Der Gebäudeschaden hält sich durch den schnellen Löschangriff in Grenzen, Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Foto: © Lars Schulz

Nach Aussagen eines Polizeisprechers ist nach den ersten Erkenntnissen von Brandstiftung auszugehen. Ein Zeuge hatte zudem kurz nach dem Brandausbruch zwei Personen über die Kottendorfer Straße in Richtung Tunnel Kasperstraße flüchten gesehen. Die Polizei hat nach Angaben des Sprechers die Ermittlungen aufgenommen und im Nahbereich eine Fahndung nach den Tätern eingeleitet.

Zur Brandbekämpfung war die Berufsfeuerwehr mit Einsatzkräften aller drei Wachen sowie die Freiwillige Feuerwehr mit der Löscheinheit Ohligs / Merscheid im Einsatz.

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten