- Anzeige - spot_img
spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
PolitikGrüne erinnern an den "Tag der Befreiung" am 8. Mai 1945

Grüne erinnern an den „Tag der Befreiung“ am 8. Mai 1945

Solingen/ „Der 8. Mai ist ein besonderer Tag, ist damit doch das Ende des nationalsozialistischen Deutschen Reichs verbunden. Die an diesem Tag im Jahr 1945 in Kraft tretenden Erklärung der deutschen Wehrmacht einer bedingungslosen Kapitulation bedeutete in der Folge die Befreiung all derjenigen, die unter der Gewaltherrschaft der Nazis zu leiden hatten. Diesem Tag der Befreiung haben wir es zu verdanken, heute in einem freiheitlichen und demokratischen Gemeinwesen leben zu können. Daher ist der Tag zugleich ein Tag der Befreiung wie auch ein Tag, an dem wir der Opfer gedenken. Und gerade die Opfer des Naziregimes mahnen uns zur Verantwortung, dass wir so etwas nie wieder geschehen lassen dürfen“, so Silvia Vaeckenstedt, Parteisprecherin der Grünen in Solingen.

Frank Knoche, Sprecher der Grünen Ratsfraktion, ergänzt: „Die Gewaltherrschaft der Nationalsozialisten in Deutschland brach nicht über Nacht über Deutschland herein. Vielmehr ist sie Resultat einer gescheiterten Demokratie, die in Krisenzeiten zu wenig an Unterstützer:innen hatte. Es sollte uns heute Mahnung sein, dass auch in besonderen schwierigen Zeiten, und in solchen leben wir heute mit Corona und Klimawandel, die Polarisierung, wer zu uns gehört und wer nicht, keine Lösung der Probleme ist. Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit sind die Übel, die mit unserer Demokratie nicht zu vereinbaren sind. Die Lehren aus der Geschichte, sind immer wieder, von Generation zu Generation, neu zu erlernen. Weil wir als Demokraten Verantwortung tragen, ist das Erinnern an das Vergangene für unsere Demokratie überlebensnotwendig. Aus diesem Grund ist auch jeder von uns aufgerufen, den Feinden der Demokratie, die sich heute zum Teil als Bürgerliche bezeichnen, entschieden entgegenzutreten. Wer auf Demonstrationszügen mit den Verächtern der Demokratie Seite an Seite läuft, hat nicht verstanden, dass das schon ein Angriff auf unser demokratisches Lebensmodell ist. Besorgniserregend ist aber aktuell auch das rasante ansteigen der Rüstungshaushalte weltweit. Auch hier sollten wir aus der Vergangenheit lernen.“

Bündnis 90/Die Grünen setzten sich dafür ein, dass der 8. Mai als „Tag der Befreiung“ zum Feiertag erklärt wird.

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten