- Anzeige - spot_img
spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
AktuellesJahrhunderthochwasser - Unterburg komplett evakuiert

Jahrhunderthochwasser – Unterburg komplett evakuiert

Wuppertalsperre und Bevertalsperre laufen unkontrolliert über – Katastrophale Lage entlang der Wupper

Solingen/ Die Situation in Unterburg ist dramatisch. Der Eschbach ist über die Ufer getreten, die Eschbachstraße ist überflutet. Weitere Wassermassen bahnen sich den Weg nach Solingen, da sowohl die Wuppertalsperre als auch die Bevertalsperre übergelaufen sind.

Viele Menschen konnten ihre Häuser in Unterburg nicht mehr rechtzeitig verlassen und wurden aufwendig durch die Feuerwehr und die DLRG mit Booten gerettet. Die Bereitschaftspolizei unterstützte die Evakuierungsmaßnahmen durch den Einsatz von zwei 12 Tonnen schweren Amphibienpanzern. Strom und Gas wurden in ganz Unterburg aus Sicherheitsgründen abgestellt. Wann wieder eine Vorsung erfolgt, kann zur Stunde noch nicht gesagt werden.

Foto: Lars Schulz

Der Krisenstab der Stadt Solingen tagte unter der Leitung von Oberbürgermeister Tim Kurzbach die ganze Nacht hindurch. Auch im Laufe des heutigen Donnerstages wird der Krisenstab alle weiteren Entscheidungen übernehmen.

Für gehfähige ekakuierte Einwohnerinnen und Einwohner organisierten die Stadtwerke Solingen den Transport zum Aufenthaltsort in der Turnhalle der Grundschule Schützenstraße. Dort sorgen die Solinger Hilfsorganisationen einen trockenen Platz, Betreuung und Versorgung mit Speisen und Getränken.

Foto: Lars Schulz

Der Einsatz der Rettungskräfte dauert zur Stunde noch an. Auch den gesamten Donnerstag über werden die Einsatzkräfte mit den AUfräumarbeiten beschäftigt sein.

Ein weiterer ausführlichen Bericht über die aktuelle Situation in Solingen folgt.

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten