- Anzeige - spot_img
spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
PolitikZuspitzung des Wahlkampfes auf die Kanzlerkandidaten - Spielen Inhalte keine Rolle mehr?

Zuspitzung des Wahlkampfes auf die Kanzlerkandidaten – Spielen Inhalte keine Rolle mehr?

Die FREIEN WÄHLER in Solingen – Remscheid – Wuppertal hätten ihre Inhalte gerne auch in Interviews oder bei Podiumsdiskussionen erläutert und erklärt

Bergisches Land/ Auch in diesem Wahlkampf ist zu beobachten, dass es eine Zuspitzung auf die Personen der Kanzlerkandidaten gibt. In vielen TV-Veranstaltungen duellieren sich die drei Kandidaten: Laschet (CDU), Scholz (SPD) und Baerbock (B90/Die Grünen).

Doch wird diese Zuspitzung auf die drei Kandidaten dem Informationsbedürfnis der Menschen gerecht? „Nein!“ sagt der Kandidat der FREIEN WÄHLER im Wahlkreis Solingen – Remscheid – Wuppertal II, Jan Klein. „Die Menschen müssen wissen, für welche Inhalte die Parteien stehen. Die Wählerinnen und Wähler wählen schließlich nicht den Bundeskanzler, sondern die jeweilige Partei. Welche Personen stehen hinter den Kandidaten? Welche inhaltlichen Schwerpunkte vertreten die Parteien? Alles Fragen, die bei der heutigen Art des Wahlkampfes ausgeblendet werden.“

Die FREIEN WÄHLER stehen für einen bürgerlichen Neuanfang in der Politik. Die FREIEN WÄHLER fordern mehr Innovation und Forschung statt einer Verbotspolitik (Wasserstoff-Forschung statt eines Verbotes von Verbrennungsmotoren). Die FREIEN WÄHLER stehen für eine gerechte Rentenpolitik, die den Menschen eine verlässliche Grundlage für das Alter gibt. Die FREIEN WÄHLER stehen für eine Schulpolitik, die die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt stellt. Die FREIEN WÄHLER stehen für eine Finanzpolitik, die die Kommunen entlastet und für einen Neuanfang in den Städten und Gemeinden steht. Die FREIEN WÄHLER stehen für eine Nachhaltige Klimapolitik im Brückenschlag der Bürgerinnen und Bürger mit Industrie und Landwirtschaft.

Die FREIEN WÄHLER in Solingen – Remscheid – Wuppertal hätten ihre Inhalte gerne auch in Interviews oder bei Podiumsdiskussionen erläutert und erklärt. Leider wurde ihnen diese Möglichkeit nicht gegeben, da sie keine Presseanfragen und Einladungen zu Podiumsdiskussionen erhalten haben. Hier bleiben die etablierten Parteien offensichtlich lieber unter sich.

„Wenn die Menschen in Solingen – Remscheid – Wuppertal einen wirklichen, bürgerlichen Neuanfang wollen, wenn die Menschen eine echte Chancengleichheit aller Bevölkerungsschichten wollen, kann es am 26. September nur eine Wahl geben: FREIE WÄHLER!“ sagt Jan Klein, Kandidat der FREIEN WÄHLER.

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten