- Anzeige - spot_img
spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
SolingenTodesmutter aus der Hasseldelle wehrt sich gegen Lebenslang-Urteil

Todesmutter aus der Hasseldelle wehrt sich gegen Lebenslang-Urteil

Solingen/ Todemutter Christiane K. (28) hat nach übereinstimmenden Medienberichten über ihren Verteidiger Berufung gegen die von der Großen Strafkammer des Landgerichts Wuppertal verhängte lebenslange Freiheitsstrafe wegen Mordes an ihren fünf Kindern Melina († 1), Leonie († 2), Sophie († 3), Timo († 6) und Luca († 8) eingelegt. Nur der älteste Sohn (11) überlebte damals, da er zum Tatzeitpunkt bereits in der Schule war.

Das Landgericht hatte die junge Mutter am 4. November zu lebenslanger Freiheitsstrafe mit der Feststellung der besonderen Schwere der Schuld verurteilt. Dies macht eine Haftentlassung bereits nach 15 Jahren quasi unmöglich.

Ein Verteidiger zweifelte im Prozeß die Täterschaft seiner Mandantin massiv an und forderte deshalb Freispruch. Sie soll eine „Katastrophen-Kindheit“ gehabt haben und sei zudem stark „narzistisch“ veranlagt, so der Verteidiger weiter. Falls das Gericht jedoch zu einer anderen Wertung kommen sollte, schlug er in seinem Plädoyer acht Jahre wegen Totschlags und eine anschließende Unterbringung in der geschlossenen Psychiatrie vor.

In letzter Instanz wird sich jetzt der Bundesgerichtshof in Karlsruhe mit dem Fall befassen.

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten