- Anzeige -spot_img
- Anzeige -
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -
Sport & FreizeitTierpark Fauna stellt auf der Jahreshauptversammlung neue Projekte vor

Tierpark Fauna stellt auf der Jahreshauptversammlung neue Projekte vor

- Anzeige - spot_img

Solingen/ Nicht schlecht staunten die Mitglieder der diesjährigen Jahreshauptversammlung im Tierpark Fauna, in der der amtierende Vorstand für drei weitere Jahre wiedergewählt wurde, als die erfolgreich abgeschlossenen und die in Arbeit befindlichen Projekte im Tierpark vorgestellt wurden.

So ist das seit Beginn der Corona-Epidemie geschlossene Terrarienhaus im Innenbereich umfangreich renoviert worden. Einzeln Terrarien wurden mit viel Sachkenntnis liebevoll neugestaltet, um allen Bewohnern eine noch artgerechtere Unterbringung zu ermöglichen. Auch die neu eingezogenen Blattschneiderameisen können über Baumäste hinweg gut die Hälfte des Terrarienhauses für ihre eifrige Tätigkeit nutzen. Echsen, Leguane, Schlangen und tropische Frösche fühlen sich in ihrem neuen Heim sichtlich wohl.

In seiner Präsentation stellte Herr Witte, 2. Vorsitzender im Vorstand, einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen vor. Er betonte besonders die Veränderungen, die sich für den Tierpark hinsichtlich Naturschutz, Artenschutz, Bildung und Erziehung ergeben haben. Bei der Zoopädagogik der Tierparkschule liegt hier ein besonderer Schwerpunkt auf der Berücksichtigung einheimischer Tiere.

Zu folgenden Themenbereichen werden monatliche Vorträge angeboten: Tiere der Fauna – Artenschutz, national und international – Natur- und Umweltschutz – Einheimische gefährdete Tiere.

Nach anfänglichen Verzögerungen soll die neue Otteranlage im Frühjahr 2022 bezugsfertig sein, das ehemalige Rehgehege wird zum neuen Lebensraum für Luchse. So wird die Teilnahme am Erhaltungszuchtprogramm für Luchse ermöglicht. Die Roten Pandas ziehen dann in das neu gestaltete alte Luchsgehege. Eine Modernisierung der Affenanlage steht an, und Schönhörnchen werden in der ehemaligen Lori-Anlage die Besucher erfreuen. Eine Freiflug-Voliere für Sittiche ist ebenso in der Planung.
Des Weiteren beteiligt sich die Fauna am Erhaltungszuchtprogramm des Schrecklichen Pfeilgiftfrosches, des Grüngeckos und des Himmelblauen Geckos in Kooperation mit Citizen Conservation (CC). Pünktlich wurden die neuen Waschbärhäuser fertig gestellt, die den drolligen Tieren eine wohlige Winterruhe ermöglichen. Aber nicht nur die Tiere sind die Nutznießer der umfangreichen Arbeiten. Herr Groß, zuständig für die Haustechnik und die Parkpflege, sowie seine Helfer waren sehr eifrig und ermöglichten die umfangreichen Aufräum- und Bauarbeiten. So wurden der Betriebshof, die Scheune und die Werkstatt neugestaltet, zwei Quarantäneräume renoviert. Ein neu angelegter Barfuß- und Erkundungsweg steht kurz vor der Vollendung. Auch die Renovierung der Toilettenanlage ist fertiggestellt.

Vorstand und Belegschaft der Fauna bedanken sich bei den Besuchern in diesen schwierigen Zeiten für ihre Treue zum Tierpark. „Bleiben Sie gesund, damit wir Sie und Ihre Familie auch weiterhin zu schönen Stunden im Tierpark begrüßen können. Der neue Pächter der Parkgastronomie wird Sie mit Kaffee und Kuchen, frischen Waffeln und herzhaftem Imbiss verwöhnen“ so Ulla Hösterey vom Vorstand der Fauna.

- Anzeige - spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten