- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
Politik"Kümmerer"-Projekte zur Bekämpfung der Wohnungslosigkeit werden auch in Solingen ausgebaut

„Kümmerer“-Projekte zur Bekämpfung der Wohnungslosigkeit werden auch in Solingen ausgebaut

Solingen/ Ab 1. März 2022 werden die „Kümmerer“-Projekte im Rahmen der Landesinitiative gegen Wohnungslosigkeit „Endlich ein ZUHAUSE“ ausgeweitet. Seit 2019 fördert das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen in den betroffenen Kommunen so genannte „Kümmerer“-Projekte mit insgesamt drei Millionen Euro jährlich. Auch Solingen kann diese Mittel jetzt beantragen.

In dem Projekt kümmern sich Fachleute um Personen, denen der Verlust der Wohnung droht und um solche, die aufgrund von Obdach- oder Wohnungslosigkeit eine reguläre Wohnung benötigen. Außerdem stehen sie der Wohnungswirtschaft als Ansprechpartner zur Verfügung.

„Es ist begrüßenswert, dass das Land Kommunen und die betroffenen Menschen bei der Vermeidung und Behebung von Wohnungslosigkeit unterstützt“, äußert sich CDU-Landtagskandidatin Anja Vesper lobend über das Projekt. „Hier wird der Wohnungslosigkeit flächendeckend der Kampf angesagt, davon profitiert nun auch Solingen“.

Mehr Informationen zur Landesinitiative „Endlich ein ZUHAUSE“ gibt es unter https://www.mags.nrw/endlich-ein-zuhause.

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten