- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
SolingenZuhören, Nachdenken und Aushalten

Zuhören, Nachdenken und Aushalten

Passionsandachten in der Kirche oder unter freiem Himmel

Solingen/ Ob unterwegs unter freiem Himmel oder in der Kirche: Evangelische Kirchengemeinden laden zu Andachten in der Passionszeit ein. In der Luther-Kirchengemeinde werden Audio-Spaziergänge angeboten, in Wald Abende zum Klimafasten und in Gräfrath Andachten zum Johannes-Evangelium. Außerdem öffnen Kirche zum Gebet für Frieden in der Ukraine.

Wenn in den Wochen vor Ostern rund um die Lutherkirche Menschen mit Kopfhörern auf den Ohren nachdenklich in den Himmel blicken, dann ist es möglich, dass sie sich gerade in ihrer persönlichen Passionsandacht befinden. Zum zweiten Mal lädt die Kirchengemeinde in der vorösterlichen Passionszeit nämlich zu Audio-Spaziergängen ein. An vier Orten der Gemeinde – Lutherkirche, Gemeindehaus Höhscheid, Friedhof Regerstraße und KiTa Birkerstraße – stehen Schilder mit Texten und QR-Codes, die Teilnehmende und ihre Smartphones mit entsprechenden Links versorgen. Dort haben Musiker, Ehrenamtliche und nicht zuletzt die Gemeindepfarrer Inhalte hinterlegt, mit denen Interessierte die Passionszeit auf einem Spaziergang erleben können. „Im vergangenen Jahr, als in der Passionszeit und Ostern keine Gottesdienste stattfinden konnten, haben wir nach Alternativen gesucht“, erzählt Pfarrer Christian Lerch, „wir wollten ein inhaltliches Angebot unter freiem Himmel schaffen, ohne Menschenansammlungen zu verursachen.“ Die Idee hat es nun auch ins zweite Pandemie-Jahr geschafft. Band und Kirchenmusiker haben Melodien eingespielt, Ehrenamtliche und Pfarrer haben Bibeltexte und Gedichte gelesen, Gedanken formuliert und offene Fragen gestellt. „Jeder kann nun in seinem eigenen Rhythmus losgehen und etwas mitnehmen“, sagt Pfarrer Lerch. Teilnehmende können dabei die Geschichten der Passionszeit auch neu entdecken: Zwischen Angst, Trauer und Weinen lassen sich auch Schönheit, Sehnsucht, Lachen, Freundschaft und Zusammenhalt entdecken. „Es geht auch darum, diese Spannungen auszuhalten und einen Umgang mit ihnen zu finden, statt sie glatt zu bügeln“, sagt der Pfarrer. In den letzten Wochen der Passionszeit finden an den Stationen auch Andachten in Präsenz statt – am 25. März um 17 Uhr am Gemeindehaus Höhscheid, am 1. April um 17 Uhr auf dem Friedhof Regerstraße und am 8. April vor der Lutherkirche. Wer sich die Audio-Gebets-Spaziergänge lieber Zuhause anhören möchte, wird im Internet fündig: https://luki.de/gemeinde/gottesdienste-andachten/audiospaziergange.html.

Unterdessen hat die Kirchengemeinde in Wald ihre Passionsandachten im Rahmen des Kirchenkreis-Themenjahres zur Bewahrung der Schöpfung unter das Motto des Klimafastens gestellt: „So viel du brauchst…“. „Es geht uns darum, ein Bewusstsein dafür zu entwickeln, wie wir Gottes gute Schöpfung erhalten können“, erklärt Pfarrer Bernd Reinzhagen. Wöchentlich, in der Karwoche dann täglich, sind Interessierte zum Zuhören, Mitreden und Weiterdenken eingeladen. Während der Andacht gibt es Raum dafür, seine Sorgen vor Gott zu bringen – und im Anschluss können die Besucher und Besucherinnen mit Experten zu nachhaltigen Themen ins Gespräch kommen. Mal geht es um Möglichkeiten des Stromsparens, dann um das Kaufen unverpackter Lebensmittel oder um Mobilität. „Wir können nicht gleich die ganze Welt retten“, sagt Reinzhagen, „aber wir können kleine Schritte gehen.“ Ideen für diese Schritte wollen die Passionsandachten in der Walder Kirche gleich mitliefern. „Praktische Tipps für den Alltag“, erklärt der Pfarrer. Warum die Gemeinde die Passionsandachten im Zeichen der Nachhaltigkeit feiert? „Die Passionszeit bietet uns Gelegenheit, über unser eigenes Leben und unsere Verantwortung nachzudenken“, sagt Pfarrer Reinzhagen, „das passt also.“ Die Andachten finden immer mittwochs um 18.00 Uhr in der Walder Kirche statt. In der Karwoche – von Montag bis Mittwoch – wird dort jeweils um 19.00 Uhr zur Passionsandacht eingeladen. Gründonnerstag (19.00 Uhr) und Karfreitag (11.00 Uhr und 15.00 Uhr) finden dann Gottesdienste statt. 

INFO
Auch die Kirchengemeinde in Gräfrath lädt zu Passionsandachten ein: immer dienstags um 19.00 Uhr in der Gräfrather Kirche. Im Mittelpunkt stehen dann die Texte aus der Passionsgeschichte des Evangelisten Johannes.

Außerdem finden dienstags und donnerstags an verschiedenen Orten aus Anlass des Krieges in der Ukraine Friedensandachten statt:
Dienstag, 12.45 Uhr, Kapelle der St. Lukas Klinik
Donnerstag, 14.20 Uhr, Kapelle des Städtischen Klinikums
Donnerstag, 18.00 Uhr, Stadtkirche Mitte am Fronhof
Donnerstag, 18.00 Uhr, Walder Kirche
Donnerstag, 18.30 Uhr, Christuskirche in Aufderhöhe

Offene Kirche für Stille und Gebet gibt es auch:
Sonntag, 14.00 – 16.00 Uhr, Lutherkirche
Mittwoch, 10.00 – 12.00 Uhr, Walder Kirche
Donnerstag, 16.00 – 18.00 Uhr, Walder Kirche
Donnerstag, 17.00 – 18.30 Uhr, Christuskirche in Aufderhöhe
Freitag, 10.00 – 12.00 Uhr und 15.00 – 17.00 Uhr, Walder Kirche
Samstag, 11.00 – 13.00 Uhr, Lutherkirche

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten