- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
SolingenFestakt "750 Jahre Gouda": Solingen zu Gast in der Partnerstadt

Festakt „750 Jahre Gouda“: Solingen zu Gast in der Partnerstadt

Tim Kurzbach traf beim Festakt in Gouda den niederländischen Monarchen

Gouda/ „Alles hat gepasst. Das Wetter. Das Programm. Die Begeisterung der Menschen“. Sehr beeindruckt von der perfekten Organisation in der Partnerstadt Gouda und dem eindrucksvollen Auftritt des niederländischen Königs Willem-Alexander zeigte sich Oberbürgermeister Tim Kurzbach, der mit seiner Frau Ursula Linda Kurzbach an den zweitägigen Feierlichkeiten teilgenommen hatte. Gefeiert wurde am Dienstag die Verleihung der Stadtrechte an Gouda im Jahr 1272. Das Programm sah neben dem Festakt und der Ausstellungseröffnung „Erlebe das Wunder von Gouda“ auch die Teilnahme am Bürgerfest auf dem Markplatz, einen Einblick in das neu konzipierte Widerstandsmuseum „Center for Peace anHald Freedom“ und den Austausch mit Kurzbachs Amtskollegen Pieter Verhoeve und weiteren städtischen Vertreterinnen und Vertretern vor.

Foto: Gemeente Gouda – Astrid den Haan

Am Rande der Festlichkeiten traf der Solinger Oberbürgermeister den König kurz persönlich: „Wir haben ein paar Worte über das gute deutsch-niederländische Verhältnis, die tiefe Verbundenheit der Städte Gouda und Solingen und die Schönheiten der Klingenstadt gewechselt.“, so Kurzbach.

Zu den Aktionen unter dem Motto „Reiche Gouda weiter“ hatten auch die Solinger Künstlerinnen Susanne Müller-Kölmel und Sabine Smith von Solinger Künstler e.V. einen Beitrag geleistet. Er bestand darin, die überlebensgroße Skulptur einer Käsebäuerin mit einem großen runden Käse im Arm künstlerisch mit Farben, Pinsel, Spraydosen und Schablonen zu gestalten. Auf der Solinger Käsebäuerin ist die Wupper als blaues Band zu sehen, der Schriftzug „Solingen“ sowie verschiedene Wahrzeichen der Stadt, wie die Solinger Lieferfrau als Pendant zur niederländischen Käsebäuerin. Die Skulptur erstrahlt in Silber, Blau und Gold. Die verschiedenen Figuren standen jetzt auf dem Markt zusammen und werden später in der ganzen Stadt verteilt.

Foto: Hans Tibben

Zu Gouda besteht seit Beginn der Städtefreundschaft im Jahr 1957 „eine besonders herzliche Verbindung“, betonte Tim Kurzbach. Regelmäßig finden zahlreiche Begegnungen auf der Ebene des Vereinslebens statt: im Sport, bei den Jugendfeuerwehren, Orchestern, Künstler-Vereinigungen und Musikschulen. Auch Bürgerreisen werden regelmäßig durchgeführt: Zahlreiche Solingerinnen und Solinger reisen im Dezember zum Kerzenfest, wenn in einer feierlichen Zeremonie der große Christbaum aus Goudas norwegischer Partnerstadt Kongsberg auf dem Marktplatz erleuchtet wird und durch die Fenster der Altstadt Hunderte von Kerzen strahlen. Zudem profitieren die beiden Stadtverwaltungen von einer intensiven Zusammenarbeit zu Themen wie Wirtschaft, Integration, Flucht, Sicherheit oder das „eGovernment“, die digitale Verwaltung.

Das Stadtjubiläum wird in den kommenden Wochen und Monaten mit vielen Aktionen und Veranstaltungen bis zum finalen Fest-Wochenende Mitte September gefeiert. Weitere Infos gibt es auf https://www.gouda750.nl.

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten