- Anzeige - spot_img
spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
GesundheitImpfpflicht: Diakonie Bethanien erreicht unter Mitarbeitenden eine Impfquote von 95 Prozent

Impfpflicht: Diakonie Bethanien erreicht unter Mitarbeitenden eine Impfquote von 95 Prozent

Solingen/ Die Diakonie Bethanien ist mit Blick auf die kommende Impfpflicht für Gesundheits- und Pflegeberufe bereits jetzt gut aufgestellt. Eine Erhebung unter den rund 1.900 Mitarbeitenden ergab, dass bereits mehr als 95 Prozent der Beschäftigten vollständig geimpft sind und eine Vielzahl bereits „geboostert“ ist. Die nicht geimpften fünf Prozent der Mitarbeitenden will Matthias Ruf, Geschäftsführer der Diakonie Bethanien gGmbH, in den kommenden Wochen durch Gesprächsangebote für die Impfung gewinnen.

„Zunächst einmal bin ich sehr dankbar dafür, dass eine deutliche Mehrheit unserer
Mitarbeitenden mit der Impfung ihren ganz persönlichen Beitrag zur Bewältigung
dieser Pandemie geleistet hat“, erklärt Ruf. „Den nicht geimpften Mitarbeitenden
möchte ich weiterhin die Hand reichen. Sie haben Ängste und Bedenken, die wir
hören, ernst nehmen und gemeinsam überwinden müssen.“ Hierfür stellt das Unternehmen den Mitarbeitenden interne Fachleute aus den Bereichen Seelsorge, Qualitätsentwicklung und dem Lungenfachkrankenhaus Bethanien zur Seite.

„Wir möchten die ungeimpften Mitarbeitenden in den kommenden Wochen zum einen für die Impfung, aber zum anderen natürlich auch für eine Weiterbeschäftigung in der Diakonie Bethanien gewinnen“, sagt Matthias Ruf. Denn: Zum 15. März 2022 kommt sehr wahrscheinlich die Impfpflicht für Gesundheits- und Pflegeberufe. Wer dann nicht vollständig gegen das Corona-Virus geimpft ist (oder ein ärztliches Attest vorlegt, dass er nicht geimpft werden darf), darf in den Einrichtungen der Diakonie Bethanien nicht mehr arbeiten. Das Gesetz wurde vom Bundestag Anfang Dezember beschlossen und erhielt bereits die Zustimmung des Bundesrats.


Über die Diakonie Bethanien
Die Diakonie Bethanien bietet an 20 Standorten in Nordrhein-Westfalen und Hessen
qualitativ hochwertige Angebote in den Bereichen Alten- und Familienhilfe sowie in
der Lungenheilkunde und Schlafmedizin.

Wir sind dankbar für 1.900 Mitarbeitende aus mehr als 50 Nationen, die in unseren
40 Einrichtungen arbeiten. Dazu gehören unter anderem ein angesehenes Lungen-
fachkrankenhaus sowie mehrere Seniorenzentren, ambulante Pflegedienste, Tages-
pflegen und Senioren-Wohngemeinschaften.

Wir bestehen seit 1896, stammen aus einer Mutterhaus-Diakonie, gehören zum
Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland und sind Mitglied der Diako-
nie Deutschland.

Weitere Informationen: https://www.diakonie-bethanien.de

- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten