- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
WirtschaftSWS spenden 2.000 Euro an die Jugend- und Drogenberatung

SWS spenden 2.000 Euro an die Jugend- und Drogenberatung

Solingen/ Am Donnerstag übergaben die Stadtwerke 2.000 Euro an Anja Hufschmidt, Leiterin Jugend- und Drogenberatung anonym e. V. aus Solingen. Den Grundstein für die Spende legten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Stadtwerke Solingen im Rahmen einer Weihnachtstombola. Weiteres Geld kam durch Einsparungen beim Porto zusammen – die Stadtwerke haben weitgehend auf elektronische Weihnachtskarten umgestellt. Das gesammelte Geld wurde dann von der Geschäftsführung verdoppelt.

Kerstin Griese, stellvertretende Pressesprecherin: „Gerade in der Pandemie haben sich die Anfragen von Jugendlichen, jungen Erwachsenen und deren Bezugspersonen in der Beratungsstelle vervielfacht. Die problematischen Themen von Kindern und Jugendlichen sind: Vereinsamung, steigender Medienkonsum, fehlende Tagesstruktur und wachsende Familienkonflikte. Deshalb wollten wir helfen.“

Anja Hufschmidt ergänzt: „Wir bieten mit unseren neun Mitarbeitern ein umfangreiches Angebot in der Jugend- und Drogenhilfe. In der Jugendhilfe sind dies z. B. berufliche Orientierung, Abgrenzungsprobleme, Essstörungen, Mobbing, Spiel- oder Drogensucht, Medienabhängigkeit, Selbstverletzungen oder Depressionen, aber auch Präventionsangebote für Eltern, Lehrkräfte oder Sozialarbeiter / Sozialarbeiterinnen. Die Spende soll jetzt in interaktives, therapeutisches Material für die Gruppen- und Beratungsarbeit fließen.“

Die Beratungsstelle finanziert sich über Gelder der Kommune und des Landes sowie über Spenden. Weitere Infos finden Sie hier: www.judro-solingen.de

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten