- Anzeige - spot_img
spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
SolingenStadt-Sparkasse Solingen verschenkt Mund- und Nasenschutzmasken an Solinger Einrichtungen

Stadt-Sparkasse Solingen verschenkt Mund- und Nasenschutzmasken an Solinger Einrichtungen

6.000 Schutzmasken im Wert von 15.000 Euro an soziale Einrichtungen übergeben

Solingen/ Die Stadt-Sparkasse Solingen unterstützt die Kampagne „Masken für Solingen“ mit einer Sachspende in Höhe von 6.000 Mund- und Nasenschutzmasken im Gesamtwert von 15.000€. Organisatoren dieser Kampagne sind Uli Preuss, Michael Roden und Felix Wieland. Gemeinsam versorgen sie gemeinnützige Einrichtungen in Solingen mit kostenlosen Masken, die sich in der Stadt für Bedürftige einsetzen.

Die gespendeten Mund- und Nasenschutzmasken wurden heute symbolisch an Georg Schubert (2.v.l.) und das Team von „Gräfrath hilft“ übergeben. Darüber hinaus werden die Masken an Einrichtungen wie Frauenhaus e.V., Frauenprojekt Uferstraße, Kontaktladen Faxe, Jugend- und Drogenberatung anonym e.V., Quartier Zietenstraße, Quartier Hasseldelle, Quartier Fuhr, Tafel Solingen e.V., Suppenküche to go, Die Heilsarmee, Praxis ohne Grenzen, Stadtteilfrauen, Haus Bethlehem, MediMobil und an Nachhilfeprojekte in verschiedenen Stadtteilen Solingens verteilt.

Logo: Stadt-Sparkasse Solingen

Die Masken wurden im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes „Solingen-Masken“ erworben. Christian Busch von der Firma Walbusch hat die Community-Masken beschafft. Der komplette Verkaufserlös wird zur Förderung von gemeinnützigen Einrichtungen in Solingen verwendet und hilft dadurch Bedürftigen, diese Krise zu überstehen. In diese Hilfe fließen auch die 15.000€ der Stadt-Sparkasse Solingen.

- Anzeige - spot_img
- Anzeige - spot_img

Verwandte Artikel

- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img
- Anzeige -spot_img

Weitere Nachrichten